Versand und Zahlung
Lieferung, Transport, Annahmeverzug

Unsere Verkaufspreise sind Abholpreise bzw. Preise ab Werk und beinhalten keine Kosten für Zustellung, Montage oder Aufstellung. Auf Wunsch werden jedoch diese Leistungen gegen gesonderte Bezahlung von uns vermittelt bzw. organisiert.

Möbeldepot Kilian OG ist für Transporte nicht Auftraggeber, sondern vermittelt im Namen des Kunden. Die Lieferung der Ware erfolgt nach Zahlungseingang per Spedition, Paketdienst bzw. Post. Der Zahlungseingang muss, sofern nicht anders
vereinbart, spätestens 10 Tage nach Bestellung erfolgen. Dabei werden für Transport bzw. Zustellung die tatsächlich aufgewendeten Kosten samt einem angemessenen Regiekostenaufschlag, mindestens jedoch die am Auslieferungstag
geltenden oder üblichen Fracht- und Fuhrlöhne der gewählten Transportart in Rechnung gestellt. Montagearbeiten werden nach Zeitaufwand berechnet, wobei ein branchenüblicher Mannstundensatz als vereinbart gilt. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns
einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 15,- Euro pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

Zu Transport mit Speditionen vermittelt bzw. organisiert von Möbeldepot Kilian OG via Post oder Rail Cargo: Die verrechneten Transportkosten sind grundsätzlich bis Lieferung Bordsteinkante. Die Ware wird immer ordnungsgemäß verpackt, dennoch kann es zu Transportschäden kommen. Im Fall eines Transportschadens haftet die Versicherung der Spedition. Im Falle eines Transportschadens ist es unbedingt notwendig, die Ware vor dem Lieferanten auszupacken und auf Transportschäden zu untersuchen. Sollten Mängel vorhanden sein, muss der Empfänger diese auf dem Übernahmeschein der Spedition vermerken und muss dieser vom Lieferanten (Fahrer) bestätigt werden. Nur dann kann ein Transportschaden geltend gemacht werden. Für Transportschäden schließen wir jegliche Haftung unsererseits aus. Natürlich kann der Kunde gerne eine Spedition seines
Vertrauens beauftragen, die Ware zu transportieren.

Für Rücktransporte ist Möbeldepot Kilian OG nicht der Auftraggeber, sondern der Kunde/Empfänger. Die Kosten für den Rücktransport werden nicht von Möbeldepot Kilian OG übernommen. Die Ware muss transportsicher verpackt werden. Möbeldepot
Kilian OG haftet nicht für Transportschäden.

Zu Versand mit Post: Der Versand per Post erfolgt im Regelfall als Paket. Die Ware wird immer ordnungsgemäß verpackt, dennoch kann es zu Transportschäden kommen. Damit die Versicherung der Post haftet und wir die Ware ersetzten können, muss von der Post ein Befund aufgenommen werden. Das bedeutet für den Empfänger, dass entweder gleich auf dem Postamt das Paket geöffnet wird und sofort im Beisein eines Postbeamten ein Befund des Schadens aufgenommen wird, oder, sollten der Empfänger das Paket zu Hause öffnen, das Paket wieder zum zuständigen Postamt gebracht wird und ein Befund von einem Postbeamten aufgenommen wird. Nur mit diesem Befund kann ein Schaden bei der Post geltend gemacht werden.